Alexandriner
Home
Was ist neu?
Einführung
Literatur
Links
FAQ
Kontakt
Datierung

Die Datierung der Alexandriner

Fast alle alexandrinischen Münzen lassen sich genau nach Regierungsjahren des jeweiligen Kaisers datieren. Das erste ägyptische Regierungsjahr eines Kaisers beginnt mit dem Regierungsantritt und endet am folgenden 29. August, dem ägyptischen Neujahr (1. Thot). Das erste Regierungsjahr kann also sehr kurz sein. Die Datierung findet sich teils auf der Vorderseite, teils auf der Rückseite der Münzen und besteht in der Regel aus dem der demotischen Schrift entstammenden Zeichen “L”  für “Jahr” sowie einem griechischen Zahlzeichen, z. B. LA = Jahr 1.
Manchmal wird “Jahr” auch griechisch ausgeschrieben (ETOYC);  relativ selten, mit Ausnahme des neunten Regierungsjahres, wird auch das Zahlwort ausgeschrieben, z. B. L TETAPTOY = Jahr 4.
Bei der Datierung treten relativ selten Probleme auf, es gibt aber doch einige Fehlerquellen:
- Jahr 3 und Jahr 6 werden häufig verwechselt.
- die Nilstandsangabe IS (= 16 Ellen) auf einigen Prägungen mit dem ruhenden Nil wird gelegentlich mit der Jahreszahl verwechselt.
- auch die (sehr seltene) Wertangabe in Rechendrachmen wird manchmal mit dem Regierungsjahr verwechselt.

[Home] [Was ist neu?] [Einführung] [Literatur] [Links] [FAQ] [Kontakt]

© 2000-2015 by Jens-Ulrich Thormann